"... und ich möchte

leben bis zuletzt!"

Buchbesprechung Dezember 2014

Roswitha Quadflieg: Neun Monate – Über das Sterben meiner Mutter

Aufbau Verlag ISBN 978351034146 | €17,95

Roswitha Quadflieg ist Schriftstellerin und Buchgestalterin (u.a. hat sie die „Unendliche Geschichte" von Michael Ende illustriert). Ihr Vater war der Schauspielers Will Quadflieg und Schauspieler Christian Quadflieg ist ihr Bruder.
Auf einer Urlaubsreise erfährt die Autorin, dass ihre in einer Seniorenresidenz lebende 92 jährige Mutter so verwirrt ist, dass sie sich im Keller verkrochen hat und nicht mehr in ihre Wohnung möchte.
Es ist ein ganz persönlicher und berührender Bericht über die Demenz, den Verfall und das Sterben der Mutter. Die Tochter begleitet sie, hört zu, notiert, wird zur Chronistin dieser seltsamen Wanderung durch ein Niemandsland. Die Reise in den Tod dauert neun Monate, neun Kapitel, die immer kürzer werden - wie die Erinnerungsabschnitte der Mutter - in denen oft die Frage aufgeworfen wird: Was ist „normal", was nicht?
Frau Quadflieg beschreibt ihre sehr intelligente und aufgeweckte Mutter, die sich langsam von der Realität verabschiedet und „Frau Anders" wird.

(Claudia Baumanns)