"... und ich möchte

leben bis zuletzt!"

Buchempfehlung Oktober 2016

Christiane zur Nieden : Sterbefasten

Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit. Eine Fallbeschreibung

Marbuse-Verlag  ISBN  978-3-86321-287-2, 19,95 €

 

"Sag mal Christiane, ich will sterben. Wie mache ich das ?"  Mit dieser Frage ihrer "lebenssatten" alten Mutter wird die Autorin, selbst ehrenamtliche  Sterbe- und Trauerbegleiterin und Heilpraktikerin für Psychotherapie konfrontiert.

In ihrer Fallbeschreibung schildert sie deren Sterbephase durch freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit mit allen "Pros" und "Kontras", mit rechtlichen, moralischen, sozialen, kommunikativen und spirituellen Aspekten. Die notwendigen pflegerischen Maßnahmen, insbesondere Mundpflege zur Linderung des Durstgefühls, eine wohlwollende ärztliche Versorgung, aber auch die vorherige Absicherung durch Vollmachten und Verfügungen zur Vermeidung unerwünschten Eingreifens in den eintretenden Sterbeprozess werden eingehend angesprochen.      Das Buch will Betroffenen und Angehörigen Mut machen und zeigen, dass ein selbstbestimmtes würdevolles Sterben bei gut angeleiteter Begleitung auch zu Hause möglich ist.

Ich empfehle die Lektüre insbesondere allen ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleitern, die möglicherweise einmal mit einer derartigen Entscheidung konfrontiert werden. In der Auseinandersetzung mit ihren geschilderten Zweifeln, Schuldgefühlen und Unsicherheiten hat die Autorin Fragen aufgeworfen, die vielleicht auf für einen selbst relevant werden können.

(Andreas Reuther)