"... und ich möchte

leben bis zuletzt!"

 

EwigJung im Hospizverein

Bei sommerlichen Temperaturen feierten am 11.Juni 2016 die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/innen des Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. auf der Hemmesser Hütte das Sommerfest, zum ersten Mal gemeinsam mit dem Hospiz im Ahrtal.

Die gute Arbeit der vergangenen Monate war ein Grund zur Freude, Anerkennung und Dank zusagen. Alle Beteiligten haben in ihrem Einsatz für Menschen am Lebensende erfahren dürfen, dass es gut ist, dass es sie gibt, dass sie gebraucht werden und dass beide Einrichtungen lebendig sind. Diese Lebendigkeit zeigte sich auch durch das muntere Programm des Sommerfestes.

Holger Queck, über den Ahrkreis hinaus bekannt als  Sänger und Pianist, vor allem aber als Entertainer, begeisterte die Gäste und spielte sich in die Herzen der Zuhörer. Eifrig wurde in einem Potpourri aus "Schlagern vergangener goldener Zeiten" wie u.a. "Veronika der Lenz ist da", "ich hab das Fräulein Helen", "Schuld war nur der Bossa Nova" und vielen anderen Melodien mitgesungen. Als Überraschung hatte Holger Queck noch 3 Kollegen mitgebracht, die gemeinsam mit ihm bei den Burgfestspielen in Mayen in dem Songdrama "EwigJung" auftreten. Sie boten einige musikalische Darbietungen aus dem Stück von Erik Gedeon, das am 25.06.2016 in Mayen Premiere hat. Mit tosendem Applaus bedankten sich die Gäste.

Nach einer Stärkung am "Wildkräuterbuffet" und gutem Wein wurde es noch einmal spannend. In einer Tombola, deren Preise von vielen Sponsoren gestiftet wurden, konnten die ehrenamtlichen Hospizbegleiter/innen ansehnliche Gewinne ziehen.

Bei gemütlichen Gesprächen untereinander klang das Fest aus. So bestätigte sich bei der guten Stimmung dieses Festes für alle neu, was Hospiz-Menschen schon lange wissen:

"Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben"

Spendenübergabe Oldtimer im Park

 

Im Rahmen der Veranstaltung "Oldtimer im Park" konnte eine großzügige Spende eines Bürgers in Höhe von 1.100 € entgegengenommen werden. Er hatte anlässlich seines Geburtstages auf seine Geschenke verzichtet und seine Freunde gebeten, für unseren Verein zu spenden. Als er vor ein paar Monaten nach einer passenden Veranstaltung für seine Feier suchte, habe er sofort bemerkt, das die Oldtimer in Bad Neuenahr für den Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. sammeln. Das habe ihm gleich gut gefallen, da er die Arbeit, die der Verein macht als sehr wichtig für unsere Gesellschaft einstuft und sehr bewundert. Der Vorstand des Hospiz-Vereins freut sich über diese freigiebige Spende und sichert eine zweckgebundene Verwendung zu.


 

 

 

 

 

 

Impressionen 200 Jahre Kreis Ahrweiler

IMG 1649

IMG 1650

IMG 1651

Der gemeinsame Stand des Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. und des stationären Hospiz im Ahrtal bei der Veranstaltung "Erlebnismeile" im Rahmen der 200 Jahr Feier des Kreis Ahrweiler


 

Benfizveranstaltung für den Hospiz-Verein Rhein-Ahr

K640 sinfony 2 b

Jazz, Arien und gutes Essen sind für Ingrid Hübner der passende Rahmen, um eine Benfizveranstaltung für den Hospiz-Verein Rhein-Ahr zu initiieren. Neue Ideen müssen her, um die Hospizarbeit im Ahrtal zu unterstützen. Die frühere Anwohnerin aus Oberwinter Ingrid Hübner gewinnt Jens Böhlitz für ihre Idee für den Hospiz-Verein einen besonderen Abend zu gestalten. Ingrid Hübner: "Es wäre doch gelacht ,wenn ein solch toller Abend nicht Zuspruch finden würde", zumal die SINNFONY auch über eine gute Küche verfügt.

Der Freundekreis von Ingrid Hübner wird von ihr zum musikalischen Dinner an einem Donnerstagabend in die Restaurantbar SINNFONY in Oberwinter eingeladen. Über 40 Freunde folgen der Einladung zu Essen, Jazzmusik von Jens Böhlitz am Piano und Saxophon und Gesang von Tenor Michael Luhmer, um einen stimmungsvollen Abend für den guten Zweck miteinander zu verbringen. 975 € kommen als Spende für die Hospizarbeit zusammen, zumal Hübner's Enkeltochter Celine Altmannsperger einen von ihr gebackenen Kuchen nach Wunsch zur Versteigerung bringt.

K640 sinfony 1

Über die großzügige Spende freut der Vorstand des Hospiz-Vereins sich sehr.

Hans-Gerd Fölz unterstützt Hospizarbeit

 K640 foelz spende 

Hans-Gerd Fölz verzichtete anlässlich seines achtzigsten Geburtstages auf Geschenke, bat stattdessen seine Gäste um Geldspenden für den Hospiz-Verein Rhein-Ahr e. V.. So konnte Herr Fölz dem Vorstand des Hospiz-Vereins jetzt die großzügige Spende von 800 Euro überreichen. Er sieht in dieser Aktion die sinnvolle Unterstützung des Vereins, weil es ihm wichtig ist, dass Sterben und Tod im Mittelpunkt der Hospizarbeit stehen, und das Thema vom Hospiz-Verein in die Gesellschaft getragen und nicht an den Rand gedrängt wird. Da der Hospiz-Verein für seine Arbeit stets auf Spenden angewiesen ist, freut sich der Vorstand über diese freigiebige Spende und sichert Herrn Fölz und seinen Spendern eine zweckgebundene Verwendung zu.


 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok