"... und ich möchte

leben bis zuletzt!"

Befähigungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit

Die Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden und deren Angehörigen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und bedarf einer besonderen Vorbereitung. Hierfür bietet der Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. einen Vorbereitungskurs an. Dieser wendet sich an Frauen und Männer, die für die Themen Sterben, Tod und Trauer offen sind und sich damit auseinandersetzen möchten. Er soll ermutigen und befähigen, schwerstkranken Menschen ehrenamtlich beizustehen und sie zu begleiten. Ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter gehören als Bestandteil der Hospizbewegung mit ins Leistungsteam. Gerade der Geist der Hospizarbeit basiert auf ehrenamtlichem Engagement.

Neuer Grundkurs beginnt am 18. April 2015; jeweils Samstag von 09:00 – 16:15 Uhr

Weitere Termine: 09.05./30.05./13.06./27.06./11.07./18.07. 2015

 

Informationen und Anmeldungen in unserer Begegnungsstätte Tel. 02641/2077969 Kreuzstraße 18 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht

Wir veranstalten jeden 1. Montag abend im Monat um 19 Uhr eine Infoveranstaltung. Nähere Infos finden Sie hier.


Lese-Oase im Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V.

Mitten im Stadtleben bietet der Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. den Bürgern, Freunden und Mitgliedern ein mit Büchern zum Thema Leben, Sterben, Tod und Trauer bestücktes Lesezimmer an.

Die kleine gemütliche Bibliothek im Obergeschoss bietet ein Angebot von bekannten, aber auch immer wieder neuen Büchern zum direkten Lesegenuss und auch zur Ausleihe. Zudem gibt es Information über empfehlenswerte Filme auf DVD.

Wir laden Sie ein, dieses erweiterte Service-Angebot des Hospiz-Vereins zu entdecken.
Lesezeit im Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. Kreuzstr. 18 in Bad Neuenahr

  • jeden 2. Donnerstag (1. und 3. Do eines Monats) von 14 – 16 Uhr.

In dieser Zeit sind die Bibliothekarin Claudia Baumanns bzw. Dr. Andreas Reuther als Ansprechpartner anwesend, die unsere Bibliothek aktuell halten. Wir würden uns auch über Ihre Lese-Empfehlungen und Besprechungen über Bücher freuen, die Sie zur Anschaffung oder als „Buch des Monats" empfehlen. Dabei unterstützt uns auch die Buchhandlung Schmitz, Kreuzstr. 8b in Bad Neuenahr.

Unser „Buch des Monats" stellen wir monatlich in unserem Schaufenster in der Kreuzstr. 18 in Bad Neuenahr aus.

Weitere Informationen erhalten Sie beim
HOSPIZ-VEREIN RHEIN-AHR e.V.
Tel: 02641 - 207 79 69

pic 01Herzlich Willkommen

Menschen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und Trauernde sind wertvolle Mitglieder unserer Gemeinde. Sterbende Menschen brauchen die Freundschaft des Herzens, ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Fürsorge und Selbstbestimmung sowie echtes Empfinden für Verwundbarkeit. Gleichzeitig brauchen sterbende Menschen die beste medizinische Praxis, die sie zu bieten hat.

Wir bejahen das Leben und sind gegen eine Verkürzung des Lebens sowie gegen sinnlose Behandlungen. Sterben und Tod werden angenommen als Heilung und Wachstum. Ein Sterbeprozess wird weder beschleunigt noch hinausgezögert.

Unterkategorien

Hospizarbeit ein Gesicht geben

„Fotografie ist die Präsentation der menschlichen Wirklichkeit" sagt Sabine Köberling, ehrenamtliche Begleiterin im Hospiz-Verein Rhein-Ahr mit Studium von Grafik und Malerei.
Gemeinsam mit dem Hospiz-Verein Rhein-Ahr zeigt Sabine Köberling 30 Schwarz-Weiß-Fotografien von ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Der Schwerpunkt von Sabine Köberlings Schaffen liegt in der Darstellung von Menschenbildern.
Die Fotografien sind Ausdruck Ihrer künstlerischen Sichtweise zur Frage: "Warum mache ich Hospizarbeit?"
Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag,den 11.März um 18 h in der Alten Synagoge in Ahrweiler, Altenbaustraße 2 a.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Hospizarbeit ein Gesicht geben

„Fotografie ist die Präsentation der menschlichen Wirklichkeit" sagt Sabine Köberling, ehrenamtliche Begleiterin im Hospiz-Verein Rhein-Ahr mit Studium von Grafik und Malerei.
Gemeinsam mit dem Hospiz-Verein Rhein-Ahr zeigt Sabine Köberling 30 Schwarz-Weiß-Fotografien von ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Der Schwerpunkt von Sabine Köberlings Schaffen liegt in der Darstellung von Menschenbildern.
Die Fotografien sind Ausdruck Ihrer künstlerischen Sichtweise zur Frage: "Warum mache ich Hospizarbeit?"
Die Eröffnung der Ausstellung war am Freitag,den 11.März um 18 h in der Alten Synagoge in Ahrweiler, Altenbaustraße 2 a.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok